Ausschnitte

1

Es herbstelt. Ganz eindeutig. Es ist jetzt kurz vor acht am Morgen, doch draußen ist es so düster und dunkel, dass ich fast das Gefühl habe, jemand hätte das Licht ausgeschaltet.

Die ganze Nacht hat es geregnet. Das Geräusch ist wunderschön - vorausgesetzt, man sitzt im Trockenen. Es beruhigt und verunsichert mich irgendwie zugleich; eine seltsame Kombination, die mir jedes Mal eine Gänsehaut beschert. Vor allem jetzt, wo ich immer wieder daran denken muss, dass ich diese Geräusche vielleicht schon bald nicht mehr hören kann...

aus "J&C"

Vorige